Bei Vattenfall gingen seit dem Jahr 2000 rund 4000 Schadensanträge ein, von denen nur etwa die Hälfte anerkannt wurde. Für die alten Tagebaue ist Bergbausanierer Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbauverwaltungsgesellschaft (LMBV) zuständig. Dort wurden von 4300 Anträgen etwa 1700 abgelehnt. Drei Viertel aller vermuteten Bergschäden betreffen den Süden Brandenburgs, der Rest Ostsachsen.