| 12:44 Uhr

Brandenburger Kriminalisten fordern mehr Personal

Großeinsatz der Berliner Polizei
Großeinsatz der Berliner Polizei FOTO: Roland Weihrauch (dpa)
Potsdam. Der Bund Deutscher Kriminalisten (BDK) fordert mehr Personal für die Brandenburger Polizei - und eine Anhebung der Besoldungssätze. dpa

Die bei der letzten Polizeireform avisierte Zahl von insgesamt 8250 Polizisten in Brandenburg reiche angesichts der terroristischen Bedrohung nicht mehr aus, sagte BDK-Sprecher Riccardo Nemitz vor der neunten Landeskonferenz seines Verbandes am Dienstag in Potsdam. „Wir brauchen jetzt eine verlässliche Ansage von der Landesregierung“, erklärte er.

Außerdem müssten mehr junge Kollegen direkt von der Polizeifachhochschule den Weg in die Reihen der märkischen Kripo finden. Bislang sei ein langer Weg durch die Bereitschaftspolizei sowie den Wach- und Wechseldienst vorgeschaltet.

Mehr als 80 Delegierte wollen am Dienstag auch den Umgang mit Phänomen wie Cybercrime oder der Modedroge Crystal Meth diskutieren. Zusätzlich soll auch ein neuer Landesvorstand gewählt werden.