ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Brandenburger Jäger fordern Obergrenzen für den Wolf

Michendorf. Nicht artgerechtes Verhalten, wenig Scheu vor Menschen oder die Tötung landwirtschaftlicher Nutztiere: Die zunehmende Zahl von Wölfen alarmiert immer stärker Brandenburger Landwirte und Jäger. Die Dunkelziffer der unter strengstem Schutz stehenden Räuber sei zu hoch, sagte der Präsident des Landesjagdverbandes, Dirk-Henner Wellershoff, am Montag in Michendorf (Potsdam-Mittelmark). dpa/roe

In dem Verband sind landesweit rund 14 000 Jäger organisiert. Mindestens 21 Rudel sollen das Land nach jüngsten Angaben durchstreifen. Es müsse verlässliche Zahlen geben, wie viele Wölfe unterwegs seien, verlangte er. Länder Seite 5