Dazu gehörten zahlreiche Kirchen, Klöster und andere bemerkenswerte Bauten, aber auch Museen, Parks und Technische Denkmale. Das bundesweite Motto lautete „Orte der Einkehr und des Gebets - Historische Sakralbauten“ .
In 3300 Orten hatten etwa 10 000 Gebäude geöffnet, in denen 4,5 Millionen Besucher erwartet wurden. (dpa/dk)