ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Zweiter Anlauf für Welterbe an Saale und Unstrut

Halle. Der Förderverein Welterbe an Saale und Unstrut aus Naumburg hat einen überarbeiteten Unesco-Antrag beim Kultusministerium von Sachsen-Anhalt eingereicht. Dies bestätigte ein Ministeriumssprecher am Dienstag in Magdeburg. dpa/uf

Mit dem Antrag soll die Aufnahme des Naumburger Doms und der hochmittelalterlichen Herrschaftslandschaft an Saale und Unstrut auf die Welterbeliste gelingen. Es ist bereits der zweite Anlauf. Im Sommer 2015 hatte das Welterbekomitee die Aufnahme abgelehnt: Der Antrag war zu wissenschaftlich und zu lang. Die neue, abgespeckte Variante soll diesmal das Komitee überzeugen. Sie nimmt nun ihren Weg über das Auswärtige Amt und die Kultusministerkonferenz. Am 1. Februar 2016 soll der Antrag in Paris vorliegen.