ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:43 Uhr

Fahndungserfolg
Zollfahnder aus Forst nehmen Zigaretten-Schmuggler fest

Eine halbe Million unversteuerter Zigaretten haben Zollfahnder aus Forst in Hennigsdorf sichergestellt.
Eine halbe Million unversteuerter Zigaretten haben Zollfahnder aus Forst in Hennigsdorf sichergestellt. FOTO: Christian Charisius / dpa
Forst/Hennigsdorf. Ein illegales Zigaretten-Vertriebsnetz in Hennigsdorf haben Forster Zollfahnder des Zollfahndungsamtes Berlin-Brandenburg am Dienstagabend stillgelegt. Von Frank Hilbert

Wie das Zollfahndungsamt weiter mitteilt, seien sie dabei von Berliner Zöllner unterstützt worden. Es konnten sowohl der polnische Lieferant als auch die 41-jährige vietnamesische Haupttäterin festgenommen werden.

Im Fahrzeug des Lieferanten wurden 500 000 Stück unversteuerte Zigaretten der Marke L&M sichergestellt. Sie standen bereits kurz vor der Auslieferung. Bei der darauffolgenden Durchsuchung in der Wohnung der umtriebigen Geschäftsfrau konnten Bargeld in Höhe von 2700 Euro sowie umfangreiche Unterlagen aufgefunden und sichergestellt werden.

Schon seit Juni 2017 waren die Forster Zollfahnder der Vietnamesin auf der Spur. Diese wurde von bislang nicht identifizierten Lieferanten mit illegalen, unversteuerten und unverzollten Zigaretten beliefert und hatte in Hennigsdorf ein florierendes Verteilernetz aufgebaut. Durch intensive Ermittlungen werden der Tatverdächtigen und ihren bislang noch nicht identifizierten Mittätern bis zu ihrer Festnahme der Weiterverkauf von mehr als vier Millionen Stück Zigaretten zur Last gelegt. Der gesamte Steuerschaden beläuft sich hierbei auf reichlich 880 000 Euro.