In Berlin und Brandenburg scheint die Sonne auch am Wochenende zwischen der dichten Wolkendecke nur selten hervor. Viele Wolken, gebietsweise Regen und Temperaturen zwischen 13 und 17 Grad sorgten zunächst für einen grauen Freitag, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Morgen mit. Lediglich im Südwesten Brandenburgs werde der Regen im Laufe des Vormittags weniger. Zwischen Havelland und Elbe-Elster-Niederung lockere der Himmel dann im Laufe des Freitagnachmittags auf. 
Das Wochenende beginnt den DWD-Meteorologen zufolge heiter. Zwischen den Quellwolken am Himmel über Brandenburg und Berlin scheine die Sonne immer wieder hervor. Im Tagesverlauf kommen jedoch mancherorts Schauer auf, die sich ab mittags in Gewitter verwandeln können und erst gegen Abend wieder nachlassen. Die Tagestemperaturen liegen bei bis zu 19 Grad. Am Sonntag gibt es weiterhin dichte Wolken am Himmel und immer wieder Schauer und Gewitter bei Temperaturen bis zu 18 Grad.

So steht es um das Wetter in Sachsen

Auch im Nordosten Sachsens bleibt es am Freitag grau und regnerisch bei maximal 13 Grad. Zum Abend soll sich laut Deutschem Wetterdienst der Regen einstellen. Sonne und Wolken wechseln sich dann bei 15 Grad Celsius ab. So bleibt das Wetter voraussichtlich auch am Samstag und Sonntag. Die Temperaturen steigen dann auf maximal 18 Grad an.