Heute, am 5. Juli, greift laut Deutschem Wetterdienst (DWD) von Südwesten her ein Frontensystem mit feuchterer Luft auf die Region Brandenburg über. Die Temperatur steigt bis auf 23 Grad. Im Tagesverlauf kann es einzelne starke Gewitter mit Starkregen bis 25 l/qm in kurzer Zeit, kleinkörnigem Hagel und Sturmböen um 70 km/h geben. Im Abendverlauf nachlassende Gewittertätigkeit.
Am Dienstag gelangt mit südlicher Strömung vorübergehend ein Schwall sehr warmer bis heißer Subtropikluft nach Berlin und Brandenburg. Die Temperaturen steigen bis auf 30 Grad. Vor allem im Westen Brandenburgs kann es erneut kräftige Gewitter geben. Lokale Unwetter durch Starkregen, schwere Sturmböen und größeren Hagel seien laut DWD nicht ausgeschlossen.

Gewitter heute in Sachsen

Am Montag startet Sachsen mit viel Regen und örtlichen Gewittern in die Woche. Bereits am Vormittag ist der Himmel stark bewölkt und bringt gebietsweise leichten Regen, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilt.
Auch am Nachmittag kommt es zu Schauern und örtlichen Gewittern. Erst gegen Abend gibt es einige Auflockerungen und die Schauer lassen nach. Die Nacht zum Dienstag bleibt trocken bei bewölktem Himmel.
Die Tageshöchstwerte liegen zwischen 23 und 27 Grad in tieferen Lagen und 19 bis 23 Grad im Bergland. In der Nacht sinken die Temperaturen auf bis zu 13 Grad.