Das Wetter wird am Wochenende in Brandenburg und Berlin durchwachsen. Wie der Deutsche Wetterdienst in Potsdam mitteilt, kommt es nach lokal teils kräftigen Gewittern am Samstag und Sonntag zu einem Wechsel von Sonne und Quellwolken. Doch es bleibt zumeist trocken.
Am Samstag können am Nachmittag vor allem in der Nordwesthälfte Brandenburgs örtlich Schauer niedergehen, in der Prignitz kann es auch gewittern. Die Temperaturen steigen auf Werte zwischen 24 bis 27 Grad Celsius, am Sonntag werden um 24 Grad Celsius erwartet. Es weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus Süd bis Südwest, in Spitzen Stärke 4 bis 5.

In der Nacht zu Sonntag sind Schauer und Gewitter möglich

In der Nacht zu Sonntag ist ist vorübergehend mit Schauern und Gewittern zu rechnen, danach meist wieder trocken mit Auflockerungen.
Am Sonntag ist es in Brandenburg und Berlin sonnig und meist trocken, am ehesten von der Prignitz bis zur Uckermark sind einzelne Schauer möglich. Höchstwerte liegen 23 Grad Celsius in Wittstock bis 25 Grad Celsius in Luckenwalde, in Berlin um 24 Grad Celsius. Es weht ein mäßiger Südwestwind mit starken Böen der Stärke 6 bis 7.

Sachsen muss mit wechselhaftem Wetter rechnen

Wechselhaftes Wetter gibt es am Wochenende in Sachsen. Am Samstag sind die Aussichten trotz einiger Wolken am Himmel meist heiter. Gegen Abend soll im Vogtland Regen einsetzen. Die Temperaturen liegen im Freistaat bei bis zu 27 Grad Celsius. Trotz vereinzelter Schauer soll auch der Sonntag vielerorts freundlich werden. Die Temperaturen steigen auf bis zu 25 Grad Celsius.