Ein Hochdruckgebiet über den Britischen Inseln bestimmt weiter das Wetter in Brandenburg, Berlin und Sachsen.
Am Donnerstag bleibt es in trocken in Brandenburg. Am Morgen ist es überwiegend wolkig in der Mark, teils auch stark bewölkt. Am Nachmittag soll es dann nach Auskunft des Deutschen Wetterdienstes zunehmend aufreißen. Mit 23 bis 26 Grad wird es angenehm warm. Die Nacht zum Freitag bleibt niederschlagsfrei. Die Tiefstwerte erreichen 15 bis zehn Grad.
Das Wetter in Sachsen zeigt sich im Tagesverlauf ähnlich zu Brandenburg. Anfangs noch bewölkt oder teils stark bewölkt, wird es am Nachmittag zunehmend freundlicher. Die Temperaturen klettern auf 24 bis 26 Grad. Die Tiefstwerte liegen bei 15 bis zwölf Grad.