ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Warnung vor Alleenkonzept

Potsdam.. Die Schutzgemeinschaft Brandenburger Alleen hat vor dem Alleenkonzept des Verkehrsministeriums gewarnt. Es nehme den drastischen Rückgang der Brandenburger Alleen um etwa ein Drittel in den nächsten 20 Jahren in Kauf, warnten die Naturschützer gestern.

Zudem gebe es keinerlei Sicherheit, dass der Bestand anschließend wieder steigen wird. Nach Angaben des Ministeriums ist es dagegen das Ziel des Konzepts, die Alleen auf rund 2500 Kilometern Länge an Bundes- und Landesstraßen zu erhalten.
Die Schutzgemeinschaft hebt indes hervor, dass in den nächsten Jahren zunächst viele Alleebäume wegen ihres hohen Alters gefällt werden. Die geplante Pflanzung von rund 5000 Bäumen im Jahr könne dies nicht kompensieren. "Damit es in Brandenburg nicht erst in 50 Jahren wieder in nennenswertem Umfang Alleen gibt, muss verstärkt nachgepflanzt werden", hieß es.
Vorbild könne Mecklenburg-Vorpommern sein. Dort seien nach der Einrichtung eines Alleenfonds 1994 doppelt so viele Alleebäume gepflanzt wie gefällt worden.
(dpa/mb)