| 02:41 Uhr

Warnschussarrest selten verhängt

Potsdam. Der sogenannte Warnschussarrest für jugendliche Kriminelle wird in Brandenburg weiterhin selten angewendet. Im vergangenen Jahr sei dieser bis zu vier Wochen mögliche Arrest von Jugendrichtern nur viermal verhängt worden, nach zwei Fällen im Jahr 2013, teilte das Potsdamer Justizministerium auf Anfrage mit. dpa/kr

"Wie schon in der Vergangenheit hat Brandenburg erhebliche Zweifel an der abschreckenden Wirkung", sagte Ministeriumssprecher Alexander Kitterer. Haftstrafen förderten den Kontakt zu gewaltbereiten Gruppen, schwächten soziale Bindungen, und die vorbeugende Wirkung einer Freiheitsstrafe sei sehr begrenzt.