| 02:42 Uhr

Vorfahrt für Radler, Läufer und Skater

Lübben, Lübbenau, Straupitz und Burg sind die Veranstaltungsorte des 12. Spreewald-Marathons am Wochenende. Mit kurzzeitigen Beeinträchtigungen im Straßenverkehr müssen Besucher des Spreewaldes rechnen – immerhin werden rund 11 000 Starter erwartet.
Lübben, Lübbenau, Straupitz und Burg sind die Veranstaltungsorte des 12. Spreewald-Marathons am Wochenende. Mit kurzzeitigen Beeinträchtigungen im Straßenverkehr müssen Besucher des Spreewaldes rechnen – immerhin werden rund 11 000 Starter erwartet. FOTO: M. Helbig/mih1
Cottbus. Der Spreewald-Marathon wird von heute bis zum Sonng rund 11 000 Srter in seinen Bann ziehen. Auch bei der 12. Auflage von Brandenburgs größter Breitensportveransltung heißt es wieder: ta

Radeln, Laufen, Walken, Wandern, Skaten und Paddeln. In den Veranstaltungsorten Lübben, Lübbenau, Straupitz und Burg sind die Organisatoren auf den Ansturm vorbereitet. "Allein in Burg werden wir 475 Verkehrs- und Hinweisschilder aufstellen, um die Laufveranstaltungen mit dem Marathon abzusichern", erklärt Hans-Joachim Weidner. Der Cheforganisator weist zugleich darauf hin, dass die Radler die Straßenverkehrsordnung einzuhalten haben. An Besucher in den Veranstaltungsorten - vor allem am Sonntag rund um die Burger Ringchaussee - appelliert Weidner, Geduld zu bewahren und auch einmal zehn Minuten Sperrung in Kauf zu nehmen.

In Cottbus startet am Sonntag (10 Uhr) das 20. Frühlingsradeln. Auch hier gibt es kurzzeitige Verkehrseinschränkungen zwischen Tangente, Abzweig Nutzberg, Ortsumfahrung bis Lakoma, Stadt- und Mittlerer Ring sowie Külz- und Straße der Jugend.