ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:26 Uhr

Truppenaustausch in Polen
Bald rollen wieder US-Panzer durch die Lausitz

 Mit dem Schiff kommt die schwere US-Technik in Bremerhaven an.
Mit dem Schiff kommt die schwere US-Technik in Bremerhaven an. FOTO: Ingo Wagner
Berlin. Ab Ende der kommenden Woche dürften auf Bahntrassen und Autobahnen in der Lausitz wieder verstärkt amerikanische Panzer zu sehen sein. Die „Panzer“-Züge und Konvois rollen von und nach Zagan in Polen.

Die im Rahmen der Operation „Atlantic Resolve“ (Atlantische Entschlossenheit) im westpolnischen Zagan stationierte Panzerbrigade werde turnusmäßig ausgetauscht, kündigte die amerikanische Botschaft in Berlin an. Dabei handele es sich um den vierten Wechsel seit der ersten Stationierung vor rund zwei Jahren. Die Operation war infolge der russischen Annektion der Krim und des Eingreifens in der Ostukraine beschlossen worden.

Eine Einheit aus Fort Riley im US-Bundesstaat Kansas soll ab kommenden Donnerstag mit rund 200 Panzern und Schützenpanzern, 500 Ketten- und 150 Radfahrzeugen sowie 3500 Soldaten per Schiffen im belgischen Antwerpen eintreffen. Von dort geht es auf Zügen und Autobahnen quer durch Deutschland weiter. In Brandenburg sollen die Transporte vor allem durch das Havelland, über den Berliner Ring und durch die Lausitz erfolgen.

 Seit zwei Jahren rollen regelmäßig schwere amerikanische Militärkonvois zwischen Deutschland und Polen.
Seit zwei Jahren rollen regelmäßig schwere amerikanische Militärkonvois zwischen Deutschland und Polen. FOTO: dpa / Klaus-Dietmar Gabbert
(moz)