Bis circa 7.30 Uhr hat sich der Verkehr auf der A 13 in Fahrtrichtung Berlin in Höhe Freiwalde gestaut. Grund dafür war ein Verkehrsunfall, wie Leitstelle Lausitz und Polizeidirektion Südbrandenburg mitteilen. Ein Pkw ist gegen 6.45 Uhr zwischen den Anschlussstellen Freiwalde und Staakow nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Leitplanke gefahren. Nach Polizeiangaben war eine kurze Unaufmerksamkeit des Peugeotfahrers Grund für den Unfall. Der Mann blieb unverletzt. Der Pkw war danach ein Fall für den Abschleppdienst. Zwischenzeitlich war die rechte Fahrspur am Unfallort gesperrt. Der Verkehr wurde über die linke Spur am Unfall vorbeigeleitet. Die Sperrung wurde 7.30 Uhr aufgehoben. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 8000 Euro.
Der Beitrag wurde fortlaufend aktualisiert.