ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:18 Uhr

Umfrage
Umfrage: SPD und CDU gleichauf

Potsdam. Wären am Sonntag in Brandenburg Landtagswahlen, würden SPD und CDU gleichauf liegen. Beide Parteien kommen in einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage des Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB) und des Meinungsforschungsinstituts infratest dimap auf je 23 Prozent der Wählerstimmen. Für die SPD ist das der niedrigste Wert, der je in einer RBB-Umfrage gemessen wurde, die CDU dagegen hätte im Vergleich zum November einen Punkt zugelegt. Von Benjamin Lassiwe

Wären am Sonntag in Brandenburg Landtagswahlen, würden SPD und CDU gleichauf liegen. Beide Parteien kommen in einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage des Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB) und des Meinungsforschungsinstituts infratest dimap auf je 23 Prozent der Wählerstimmen. Für die SPD ist das der niedrigste Wert, der je in einer RBB-Umfrage gemessen wurde, die CDU dagegen hätte im Vergleich zum November einen Punkt zugelegt.

Dicht dahinter folgt die AfD, die mit 22 Prozent einen neuen Rekordwert erzielen würde. Die Linken blieben bei 17 Prozent konstant. Die Grünen gewännen mit sieben Prozent einen Punkt hinzu, während die FDP mit vier Prozent die Fünf-Prozent-Hürde knapp verfehlen würde.

Bei solchen Ergebnissen wäre in Brandenburg kein Regierungsbündnis aus zwei Parteien mehr möglich. Ein „Kenia-Bündnis“ aus SPD, CDU und Grünen käme mit 53 Prozent knapp über die Mehrheit, ein rot-rot-grünes Bündnis würde dagegen nur 47 Prozent der Stimmen erzielen.