ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:35 Uhr

Sturm "Thomas" erreicht die Lausitz als kräftiger Wind

Cottbus. Während an Rhein und Ruhr Bahnlinien lahmgelegt und in Berlin wegen des Sturms "Thomas" Parks und Gärten geschlossen worden sind, haben dessen Ausläufer am Donnerstag auch die Lausitz erreicht. Bis in die Abendstunden entpuppte sich der erwartete Orkan vielerorts noch als laues Lüftchen, der Wind frischte in der Nacht dann aber doch merklich auf. Andreas Blaser

Der Deutsche Wetterdienst hatte vor starkem Regen und heftigen Windböen gewarnt - mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 110 Stundenkilometern und sogar leichtem Schneefall. Insbesondere Freitagmorgen müssten Autofahrer aufgrund des erwarteten Temperaturabfalls durch den Sturm mancherorts mit einer leichten Schneedecke auf den Straßen rechnen.