| 02:41 Uhr

Streit um Wappen im Brandenburger Landtag geht weiter

Potsdam. Nach dem Willen des Parlamentspräsidiums soll nun doch ein roter Adler den Plenarsaal des Landtags in Potsdam als Wappentier schmücken. Das Kunstwerk "Weißer Adler", das derzeit den Plenarsaal ziert, solle an anderer würdiger Stelle im Landtag angebracht werden. dpa/lmr

Dies teilte das Präsidium nach einer Sitzung am Mittwoch mit. Das Gremium hat den Landtagspräsidenten Gunter Fritsch beauftragt, in ihrem Sinne Gespräche mit dem Landtags-Architekten Peter Kulka zu führen. Kulka beharrt bisher auf seinem Raumentwurf mit einem weißen Adler. Nach diesem Gespräch soll es dann eine Sondersitzung des Parlamentspräsidiums geben. Landtags-Architekt Peter Kulka soll Medienberichten zufolge bereits damit gedroht haben, vor Gericht zu ziehen, falls der weiße Adler tatsächlich aus dem Plenarsaal entfernt wird.