| 02:38 Uhr

Stadtreinigung feiert heute beim Berliner CSD mit

Wie jedes Jahr wird es ausgelassen zugehen auf den Straßen.
Wie jedes Jahr wird es ausgelassen zugehen auf den Straßen. FOTO: dpa
Berlin. Am Ende kommt der "Besenwagen", diesmal aber in Regenbogenfarben: Die Berliner Stadtreinigung (BSR) kündigte am Freitag an, der Parade zum Christopher Street Day (CSD) an diesem Samstag direkt hinterherzuputzen. Zu dem Zug der Demonstration von Schwulen, Lesben, Bi- und Transsexuellen werden wieder Hunderttausende erwartet. dpa/uf

Rund 130 Mitarbeiter und 60 Fahrzeuge will die BSR einsetzen, damit die Route vom Kurfürstendamm bis zum Brandenburger Tor möglichst schnell wieder für den Straßenverkehr freigegeben werden kann.

Mit speziellen T-Shirts zum CSD will die BSR dabei ein Zeichen für Vielfalt setzen - "Mehr Glanz für Toleranz" soll darauf stehen. Die Fahrzeuge werden zudem erstmals mit dem Regenbogen-Symbol geschmückt.

Das kommunale Unternehmen ist unter anderem Mitglied im Bündnis gegen Homophobie.