ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:29 Uhr

Spielbanken beklagen sinkende Umsätze

Potsdam.. Die Umsätze in Brandenburgs Spielbanken sind im ersten Halbjahr 2008 leicht zurückgegangen. In den ersten sechs Monaten nahmen die Casinos nach Angaben des Finanzministeriums 7,6 Millionen Euro ein, 5,3 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Neben dem Rauchverbot spiele auch die Einführung von Ausweiskontrollen sowie die Konkurrenz durch gewerbliche Spielhallen eine Rolle. Durch die rückläufigen Umsätze an den Roulette-Tischen und den Automaten stehen auch dem Land weniger Gelder zur Verfügung. Im ersten Halbjahr seien 3,6 Millionen Euro aus Spielerlösen der Casinos an das Land geflossen. Den deutlichsten Rückgang bei den Erlösen habe die Spielbank in Cottbus zu verzeichnen. (dpa/bw)