| 13:10 Uhr

Spargelsaison in Region Beelitz offiziell eröffnet

Beelitzer Landfrauen stehen am 16.04.2015 in Zauchwitz mit der Spargelkönigin Dana Beiler (M) während des offiziellen Spargelanstiches auf einem Feld nahe Zauchwitz (Brandenburg). In Brandenburg wird seit mehr als 150 Jahren Spargel angebaut. Mittlerweile wächst er auf 2900 Hektar, von denen rund 1300 Hektar rund um Beelitz liegen. Landesweit wurden im vergangenen Jahr rund 15 000 Tonnen geerntet.
Beelitzer Landfrauen stehen am 16.04.2015 in Zauchwitz mit der Spargelkönigin Dana Beiler (M) während des offiziellen Spargelanstiches auf einem Feld nahe Zauchwitz (Brandenburg). In Brandenburg wird seit mehr als 150 Jahren Spargel angebaut. Mittlerweile wächst er auf 2900 Hektar, von denen rund 1300 Hektar rund um Beelitz liegen. Landesweit wurden im vergangenen Jahr rund 15 000 Tonnen geerntet. FOTO: Ralf Hirschberger
Zauchwitz. Spargel gilt als Königsgemüse. Die kalorienarmen Stangen haben viele Freunde, die jetzt wieder auf ihre Kosten kommen. Für Berliner und Brandenburger liegt das Gute dabei ganz nah. dpa

Gute Nachrichten für Spargel-Fans: Seit Donnerstag wird das Edelgemüse wieder offiziell rund um Beelitz (Potsdam-Mittelmark) geerntet. Der festliche Auftakt ist bei den Spargelbauern Tradition, auch wenn bereits seit Ostern landesweit das Königsgemüse aus dem Boden geholt wird.

Der Brandenburger Spargelanbau habe in den vergangenen Jahren „eine große Erfolgsstory hingelegt“, sagte Agrarminister Jörg Vogelsänger (SPD) beim Anstich auf dem Spargelhof Syring in Zauchwitz bei Beelitz (Potsdam-Mittelmark). Die Landwirte belieferten mittlerweile die gesamte Region Berlin-Brandenburg. Im Zusammenhang mit dem Spargel seien weitere Erwerbszweige erschlossen worden. So seien die Höfe oft Ausflugsziele, mit Märkten und Gaststätten, in denen die eigene Ernte angeboten werde.

In Brandenburg wird seit mehr als 150 Jahren Spargel angebaut. Rund 2900 Hektar - davon etwa 1300 Hektar rund um Beelitz - werden bearbeitet. Im vergangenen Jahr wurden rund 15 000 Tonnen geerntet. Zu Saisonbeginn kostet ein Kilogramm Spargel etwa 12,80 Euro, von Woche zu Woche wird er aber erfahrungsgemäß billiger. Ob die höheren Ausgaben der Landwirte wegen des Mindestlohns an die Verbraucher weitergegeben werden können, ist noch unklar.