Lange hat es nicht gedauert: Nachdem die Polizei aus Münster am Mittag des 22. Juni das Foto eines Mannes veröffentlicht hatte, glühten bei der zuständigen Ermittlungsgruppe „Rose“ die Leitungen. „Über die Hinweishotline und per E-Mail gingen knapp vier Dutzend Hinweise ein“, berichtet ...