ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

Schuluniformen sollen Einzelfall bleiben

Potsdam.. Gegen eine flächendeckende Einführung von Schuluniformen hat sich Brandenburgs Bildungsminister Holger Rupprecht (parteilos) ausgesprochen. Im Einzelfall könne gleiche Kleidung für alle Schüler einer bestimmten Schule von Vorteil sein.

Damit werde die Diskriminierung von sozial schwächeren Schülern vermieden, die sich keine teure Markenbekleidung leisten könnten. Hintergrund sind die Pläne einer Potsdamer Grundschule, die Schuluniformen einführen möchte und dafür Fördermittel des Landes beantragt hatte. Der Antrag werde geprüft, sagte Rupprecht. Falls es eine Bewilligung der Fördermittel gebe, sei dafür allein ausschlaggebend, dass es sich um ein Pilotprojekt handle.
(dpa/ksi)