| 02:41 Uhr

Schimke will CDU-Landesvize werden

Jana Schimke
Jana Schimke FOTO: dpa
Potsdam. Die Bundestagsabgeordnete Jana Schimke ist vom CDU-Kreisverband Dahme-Spreewald als Kandidatin für den stellvertretenden Landesvorsitz nominiert worden. Das gab der Landesverband der CDU am Dienstag in Potsdam bekannt. Benjamin Lassiwe

Zudem bewerben sich die Fürstenwalder Kommunalpolitikerin Karin Lehmann, die Falkenseer Landtagsabgeordnete Barbara Richstein und der Prignitzer Bildungspolitiker Gordon Hoffmann um die insgesamt vier zu vergebenden Positionen eines stellvertretenden Landesvorsitzenden.

Die Wahl des neuen CDU-Vorstands findet voraussichtlich am 25. April in Schönefeld (Kreis Dahme-Spreewald) statt.

Scharfe Kritik übte der CDU-Fraktionschef Ingo Senftleben, der für den Posten des Landesvorsitzenden kandidiert, erneut am Agieren der rot-roten Landesregierung. Während einer Pressekonferenz nach der Fraktionssitzung erklärte er, Innenstaatssekretär Arne Feuring und der frühere SPD-Innenminister Ralf Holzschuher hätten "aus heutiger Sicht im Innenausschuss nicht die Wahrheit gesagt."

Der Eindruck der CDU sei zudem, dass "Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) dem zuständigen Staatssekretär mit gutem Recht nicht mehr vertraut". In einer Zeit, in der die Politik eine Kreisgebietsreform vorbereite, sei so eine Situation an der Spitze des Ministeriums nicht geeignet, das Vertrauen der Bürger in die Politik zu stärken.