ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:22 Uhr

Vor dem 250. Geburtstag
Sächsisches Freiberg feiert Alexander von Humboldt

Freiberg. () Die Bergakademie Freiberg feiert einen ihrer bedeutendsten Absolventen: Mit verschiedenen Veranstaltungen soll 2019 an den Naturwissenschaftler Alexander von Humboldt erinnert werden. Im kommenden Jahr jährt sich sein Geburtstag zum 250. Mal. In Freiberg sei das Jubiläum am Mittwoch mit der Übergabe eines Humboldt-Gemäldes des Berliner Malers Christoph Wetzel eingeläutet worden, teilte die Bergakademie mit.

Es sei eine Kopie des Kunstwerkes von Joseph Stieler aus dem Jahr 1843, welches im Berliner Schloss Charlottenburg hängt. Wetzel hat unter anderem die Kuppelgemälde der Dresdner Frauenkirche gestaltet. Humboldt studierte von Juni 1791 bis Februar 1792 in Freiberg Natur- und Montanwissenschaften.

Wie die Freiberger Bergakademie weiter mitteilte, habe er sich zudem mit der Entwicklung technischer Geräte beschäftigt. Zu seiner wohl berühmtesten Entdeckung in Freiberg zähle die unterirdische Pflanzenwelt, die er 1793 in seinem Band „Flora Fribergensis“ veröffentlichte. Viele der dort vorkommenden Arten habe Humboldt erstmalig entdeckt und neu beschrieben.

Zu den Höhepunkten im Humboldt-Jubiläumsjahr zählt in Freiberg die Aufstellung einer Glasarche auf dem Schlossplatz. Das Kunstwerk soll mit seiner Transparenz symbolisch auf die Wissenschaft Humboldts und seine Lehre hinweisen.

(epd)