| 02:39 Uhr

Preise der 18. Cottbuser Schüler-Kunst-Tage vergeben

Cottbus. Mit der Verleihung der fünf Preise der 18. Cottbuser Schüler-Kunst-Tage ist das dreitägige Festival am Sonntag in der Kammerbühne zu Ende gegangen. rur1

Das geflügelte Pferd in der Kategorie Theater erhielt der Theaterjugendclub des Staatstheaters. In der Kategorie Tanz siegten die Mosquitos aus Senftenberg. Der Pegasus für Musik ging an Hannes Heimann & die HappyHipBros aus Finsterwalde. Bei der Bildenden Kunst wurde der Preis geteilt. Das Pferd und ein Teil des Preisgeldes gingen an Helena Hensel, der zweite Teil des Preisgeldes an Aimee-Celine Riemer (beide Spremberg). Der Förderpreis Musik ging an Soulmachine aus Cottbus, der für Tanz an Schaut-hin aus Dessau-Roßlau und der für Theater an Olamicorama aus Berlin. Die Preisvergabe erfolgte durch eine Jury, in der Schauspieler und Tänzer des Staatstheaters Cottbus und weitere Berufskünstler mitwirkten. Seit Freitag hatten 234 junge Künstler Theaterstücke, Tanzdarbietungen. Musik, Bilder und Skulpturen vorgestellt. Stärker als in den Vorjahren war die Bildende Kunst vertreten. Die 19 Ensembles kamen aus Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt und Polen. "Die Arbeiten zeigten die große Breite der Jugendkultur, deren Kreativität und die entstandene Qualität", so Sabine Ludwig vom Mitveranstalter Juks e.V.