ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:15 Uhr

Polizei sucht Verdächtigen wegen sexueller Nötigung

Ein Phantombild des Gesuchten
Ein Phantombild des Gesuchten FOTO: Polizei
Potsdam/Kleinmachnow. Aktuell sucht die Kriminalpolizei in Potsdam anhand eines Phantombildes einen noch unbekannten Mann. Dieser ist verdächtigt, am 7. Juni 2016 in Kleinmachnow eine 23-jährige Frau sexuell genötigt zu haben. pm/rdh

Die Polizei fragt: Wer kennt den Mann auf dem abgebildeten Phantombild und kann Hinweise zu seiner Identität oder Aufenthaltsort machen? Der Angreifer wird wie folgt beschrieben:

Alter: etwa Ende 20 Jahre alt, 175-180 cm groß, südländische Aussehen, schlechte Zähne, blaue Jenas, hellblaue Trainingsjacke mit roten Streifen, schwarze Sandalen.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Potsdam unter Telefonnummer: 0331 5508 1224 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Auch das Hinweisformular im Internet kann unter: www.polizei.brandenburg.de genutzt werden.

Der eigentliche Fall liegt schon etwas länger zurück: Am 7. Juni hatte sich am Nachmittageine Frau (Anfang 20) bei der Polizei gemeldet. Sie war laut eigener Aussage in Kleinmachnow mit ihrem Hund am Ufer des Zehlendorfer Dammes spazieren gegangen und hatte zuvor eine Gruppe mit jungen Männern wahrgenommen. Im Bereich Am Hochwald soll plötzlich eine männliche Person (vermutlich aus der zuvor wahrgenommenen Personengruppe) aus dem Gebüsch gesprungen sein und die verängstige Frau in einer unbekannten Sprache angesprochen haben. Die junge Frau gab dem Mann unmissverständlich zu verstehen, dass er sie in Ruhe lassen und soll und wollte weiter gehen. Nach Angaben der Geschädigten packte der unbekannte Mann sie plötzlich am Arm, zog seine Hose herunter und zeigte sein Geschlechtsteil. Die junge Frau schrie um Hilfe und wehrte sich. Nur ein beherzter Tritt in den Unterleib des Angreifers verhalf der Frau zur Flucht. Mit einer Freundin zusammen entschied sie sich zur Anzeigenaufnahme bei der Polizei.

Bei der Uferstelle handelt es sich um einen beliebten Ort für Hundefreunde. An diesem Tage sollen sich dort, laut Aussage der Geschädigten, mehrere Personen mit ihren Hunden aufgehalten haben.