ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:04 Uhr

Erwischt auf der A 12
Polizei stoppt gefährlichen Lastzug auf Autobahn

Für diesen Lastzug war auf der A 12 die Fahrt vorerst zu Ende. Der Fahrer hatte keine Zulassung und auch bei seiner Ladung war einiges nicht in Ordnung.
Für diesen Lastzug war auf der A 12 die Fahrt vorerst zu Ende. Der Fahrer hatte keine Zulassung und auch bei seiner Ladung war einiges nicht in Ordnung. FOTO: Polizei Brandenburg
Briesen. Unglaublich und unverantwortlich: Auf der A12 hat die Polizei nahe Briesen (Landkreis Oder-Spree) einen Lastzug gestoppt, bei dem so gar nichts stimmte.

Der Fahrer war mit zwei Baggern auf der Ladefläche in Richtung Osten unterwegs, informiert die Polizei. Die Überprüfung ergab, dass das Gespann mit 4,35 Meter zu hoch und mit 2,75 Meter zu breit war. Erlaubt sind vier Meter Höhe und 2,55 Meter Breite.

Zusätzlich waren die Baumaschinen nicht ausreichend gesichert und der Fahrer konnte keine Ausnahmegenehmigung für den Transport vorweisen. Als wenn das noch nicht genügte, konnte er für seine Zugmaschine keine gültige Zulassung vorlegen. Sie war einfach abgelaufen.

Die Liste der Beanstandungen war aber an diesem Punkt noch nicht zu Ende. Bei genauerer Untersuchung des Aufliegers stach ein Reifen ins Auge. Er wies tiefe Risse auf, war schlichtweg nicht mehr zu gebrauchen und gehörte ausgetauscht.

Als Konsequenz untersagten die Polizeibeamten dem Brummifahrer die Weiterfahrt und erhoben eine Sicherheitsleistung.

Die Baumaschinen waren nicht ausreichend gesichert.
Die Baumaschinen waren nicht ausreichend gesichert. FOTO: Polizei Brandenburg
Mit einem solchen Reifen hätte der Fahrer nicht auf Tour gehen dürfen.
Mit einem solchen Reifen hätte der Fahrer nicht auf Tour gehen dürfen. FOTO: Polizei Brandenburg
(red/fh)