ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:18 Uhr

Polizei mit Sicherheitskonzept für Grenzregion

Im Gebiet der Polizeidirektion Süd sinkt die Zahl der Straftaten seit Jahren.
Im Gebiet der Polizeidirektion Süd sinkt die Zahl der Straftaten seit Jahren. FOTO: Patrick Pleul/dpa
Potsdam. Angesichts zunehmender Klagen von Bürgern über wachsende Kriminalität in der Grenzregion will die Brandenburger Polizei ein Sicherheitskonzept vorlegen. Am Mittwoch präsentieren Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) und der amtierende Polizeipräsident Hans-Jürgen Mörke die zusätzlichen Maßnahmen in Cottbus. dpa

In den vergangenen Wochen habe es eine Reihe von schweren Übergriffen auf Bürger in der Grenzregion im Süden des Landes gegeben, teilte das Polizeipräsidium am Dienstag mit.

Vor einer Woche hatte sich die Stadt Guben bereits für eine Sicherheitskonferenz gegen Grenzkriminalität stark gemacht. In der Stadt laufen mittlerweile Verwaltungsmitarbeiter Streife. Bei dem Projekt Stadtwache tragen sie gekennzeichnete Westen und sind Ansprechpartner für die Bürger. Die Einwohner klagen über Diebstähle, Einbrüche und eine Häufung von Raubüberfällen.