Seit Samstagabend dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei zu einem Todesfall an, der der Polizei kurz vor 23 Uhr gemeldet wurde. das berichtet die Polizei am Montag in Cottbus. Am Gleiskörper der S-Bahn war in Bahnhofsnähe ein zunächst unbekannter männlicher Leichnam gefunden worden. „Der Verstorbene wurde als 32-Jähriger aus der Region identifiziert. Bislang ist ein Einwirken Dritter am Tod des Mannes nicht nachweisbar“, berichtet Polizeisprecher Torsten Wendt.

Schon der dritte Todesfall an der Strecke

Es ist bereits der dritte Todesfall an der Bahnstrecke zwischen Cottbus und Berlin in diesem Jahr. Zuvor hatte es einen Toten am Bahnübergang bei Groß Köris und einen weiteren am Bahnhof Bestensee gegeben.

Wie in solchen Fällen erforderlich, wurde jeweils ein Todesursachen-Ermittlungsverfahren eingeleitet, auch beim jüngsten Fall aus Eichwalde.