ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:28 Uhr

Pogromnacht – Ministerin Münch warnt vor Vergessen

Potsdam. Brandenburgs Kulturministerin Martina Münch (SPD) hat am Montag am Standort der ehemaligen Synagoge in Potsdam an die Opfer der Reichspogromnacht vom 9. November 1938 erinnert. dpa/mho

In einer Gedenkstunde habe Münch vor dem Vergessen des Unrechts gewarnt, hieß es in einer Mitteilung des Ministeriums. Gleichzeitig habe sich die Ministerin erfreut darüber gezeigt, dass es wieder jüdisches Leben in Brandenburg gibt. Landesweit ist am Montag der Opfer der Pogromnacht gedacht worden. So fanden in Oranienburg eine Gedenkfeier und eine Andacht auf dem Jüdischen Friedhof statt. Am Abend wurden auch in Cottbus Kränze an einer Gedenkstätte niedergelegt.In der Pogromnacht am 9. November 1938 hatten die Nationalsozialisten in ganz Deutschland Geschäfte und jüdische Gotteshäuser in Brand gesetzt, Wohnungen jüdischer Bürger demoliert und ihre Bewohner misshandelt. dpa/mho