| 02:38 Uhr

Kirche
Pfarreien in sorbischem Siedlungsgebiet sicher

Dresden. Die sechs sorbisch geprägten Pfarreien Crostwitz, Nebelschütz, Ostro, Radibor, Ralbitz, Storcha und Panschwitz-Kuckau bleiben bis 2025 als "Sorbischer Pastoraler Raum" (SPR) unverändert erhalten. Mit Blick auf die spezifische Situation dieser Gemeinden im Landkreis Bautzen ermögliche Bischof Heinrich Timmerevers einen Sonderweg, wie das Ordinariat in Dresden am Donnerstag mitteilte. dpa/uf

Sie bleiben zunächst selbstständig, während die anderen Pfarreien des Bistums bis 2020 durch Zusammenschlüsse vergrößert werden.