In Niederlehme (Landkreis Dahme-Spreewald) ist eine Person leblos aufgefunden worden. Wie die Polizei mitteilt, wurden Polizeibeamte in der Nacht zum Freitag, 18. Juni, gegen 1.40 Uhr in die Wernsdorfer Straße gerufen. Zeugen hatten einen Schwerverletzten im Hausflur eines Mehrfamilienhauses entdeckt. „Der unmittelbar eingetroffene Notarzt konnte trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen das Leben des Mannes nicht retten“, sagt Polizeisprecher Torsten Wendt. Er verstarb noch vor Ort. Die Auffindesituation sowie Art und Schwere der Verletzungen ließen nach Polizeiangaben darauf schließen, dass er Opfer einer Gewalttat geworden war.

Polizei nimmt in Niederlehme Tatverdächtigen fest

Bei dem Opfer handelt es sich um einen 51-jährigen, der in dem Mehrfamilienhaus wohnhaft gewesen war.
Die umgehend eingeleiteten polizeilichen Ermittlungshandlungen führten zur vorläufigen Festnahme eines 22-jährigen als Tatverdächtigten.
Die von der Staatsanwaltschaft Cottbus und der Mordkommission der Polizeidirektion Süd geführten Ermittlungen zu den Tatumständen und den Hintergründen dauern an.