ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:07 Uhr

Panne bei Prozess gegen mutmaßliche Menschenhändler

Frankfurt (Oder).. Im Prozess gegen einen mutmaßlichen internationalen Menschenhändlerring ist gestern mit einem Tag Verspätung die Anklage vor dem Landgericht Frankfurt (Oder) verlesen worden.

Da die Staatsanwaltschaft die rund 150 Seiten der Anklage nicht aktualisiert hatte, musste die Verhandlung am Mittwoch abgebrochen werden. Die Anklageschrift konnte deshalb erst mit einem Tag Verspätung verlesen werden.
Den drei Angeklagten wird zur Last gelegt, zwischen 1999 und 2004 osteuropäische Frauen nach Deutschland gelockt und zur Prostitution gezwungen zu haben.Vor Gericht müssen sich eine 35-jährige Frau sowie zwei Männer im Alter von 33 und 38 Jahren verantworten.
Der Prozess gegen sie wird am kommenden Montag fortgesetzt. (dpa/mhs)