ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:04 Uhr

Dreieck Spreeau
Nach Lkw-Unfall: A10 voller Bier

 (Illustration Bierflaschen) Am Donnerstag hat sich nach einem Lkw-Unfall Bier über die A10 verteilt.
(Illustration Bierflaschen) Am Donnerstag hat sich nach einem Lkw-Unfall Bier über die A10 verteilt. FOTO: dpa / Sebastian Kahnert
Potsdam/Freienbrink . Ein Unfall mit zwei Lastwagen auf dem südlichen Berliner Ring am Dreieck Spreeau am Freitagmorgen sorgt für etliche Bierlachen. Eine Person wird verletzt.

Zwei Sattelzüge sind laut Polizei auf dem Weg von der A10 auf die A12 gewesen, als der Fahrer des hinteren Fahrzeugs ein Stauende übersah und auf seinen Vordermann auffuhr. Der 43-jährige Fahrer des Vorausfahrenden Llw kam verletzt in ein Krankenhaus.

Der gerammte Sattelzug hatte Flaschenbier auf Paletten geladen, das durch die Wucht des Aufpralls auf der Fahrbahn verteilt wurde. Bei einem Schaden von mehreren tausend Euro mussten für beide Sattelzüge Abschleppunternehmen mit Spezialtechnik angefordert werden.

Die Bergung der beiden Laster dauerte bis zum frühen Freitagnachmittag, die A10 in Richtung Frankfurt (Oder) wurde gesperrt. Durch die Vollsperrung kam es zum Stau.

(red/lsc)