ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Münch: Führungschaos an BTU Cottbus schnell beenden

Potsdam.. Für eine schnelle Besetzung der seit Januar freien Präsidentenstelle der Cottbuser Universität setzt sich die Landtagsabgeordnete Martina Münch (SPD) ein.

Das Führungschaos an der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) müsse beendet werden, forderte gestern die Vorsitzende des Wissenschaftsausschusses im Landtag. Der bereits am 7. Juni zum neuen BTU-Präsidenten gewählte Potsdamer Physik-Professor Jürgen Kurths hatte am Mittwoch überraschend seinen Verzicht auf den Posten erklärt (die RUNDSCHAU berichtete).
Münch forderte eine kurzfristig Entscheidung, ob einer der bisherigen Bewerber vorgeschlagen oder die Stelle neu ausgeschrieben werden sollte. Die 44-jährige Cottbuserin ist eine der Bewerber um den Posten des Oberbürgermeisters der Stadt, nachdem die bisherige Amtsinhaberin Karin Rätzel (parteilos) am 2. Juli abgewählt wurde.
Der 53-jährige Kurths hatte als Hauptgrund für seinen Verzicht drastische Einsparungen bei der finanziellen Ausstattung der BTU für die Jahre 2007 und 2008 genannt. Außerdem sei das angebotene Gehalt unter seinen Erwartungen geblieben. Wissenschaftsministerin Johanna Wanka (CDU) und der BTU-Senat hatten die Entscheidung Kurths bedauert. Nun wollen der Landeshochschulrat und der BTU-Senat über das weitere Vorgehen beraten. (dpa/mb)