| 02:39 Uhr

Motiv für tödliche Attacke unter jungen Flüchtlingen noch unklar

Ludwigsfelde. Der Hintergrund des tödlichen Streits zwischen zwei jungen Flüchtlingen in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) ist zwei Tage nach der Tat weiter unklar. Der mutmaßliche Täter, ein 17 Jahre alter Flüchtling aus Gambia, sollte dem Haftrichter vorgeführt werden, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Potsdam sagte. dpa/uf

Der Tatvorwurf laute Totschlag. Der Jugendliche soll dem Opfer, einem 18 Jahre alten afghanischen Flüchtling, am Sonntagabend in Ludwigsfelde auf der Straße mit einem spitzen Gegenstand einen tödlichen Stich in die Herzgegend versetzt haben. Beide Flüchtlinge lebten in derselben Einrichtung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge und sollen zuvor in Streit geraten sein.