| 02:38 Uhr

Mehr Wohngeld für Berlin und Brandenburg

Potsdam. Die Zahl der Wohngeldempfänger in Berlin und Brandenburg ist um mehr als ein Drittel gestiegen. Ende 2016 bezogen in Berlin 25 455 Haushalte diese Leistung für einkommensschwache Menschen. dpa/uf

Das waren 41 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie das Amt für Statistik mitteilte. In Brandenburg wurden 25 878 Wohngeldempfänger gezählt und damit 34 Prozent mehr als Ende 2015. Grund für den Trend ist dem Amt zufolge eine Gesetzesänderung: Seit 2016 wird Wohngeld an die Entwicklung der Einkommen und der Warmmieten angepasst, womit mehr Haushalte wohngeldberechtigt sind.