| 02:39 Uhr

Mahler-Spendenkonto zu Recht gekündigt

Berlin. Ein Spendenkonto für den Holocaustleugners Horst Mahler durfte von der Bank zu Recht gekündigt werden. Das hat das Landgericht Berlin entschieden. dpa/roe

Dabei spielte es keine entscheidende Rolle, dass das Konto nicht Mahler selbst, sondern seiner Ehefrau gehörte. Als Begründung teilte das Gericht am Donnerstag mit, die Bank müsse nicht dulden, dass das Konto der Strafvereitelung diene. Mahler hatte in einem Internetvideo um Spenden zur Unterstützung seiner Flucht gebeten und dabei das Konto angegeben.