ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:30 Uhr

Schönefeld
Luftfahrtmesse Ila öffnet für Privatbesucher

Auf der Luftfahrtaustellung ILA 2018 werden etwa 200 Fluggeräte präsentiert.
Auf der Luftfahrtaustellung ILA 2018 werden etwa 200 Fluggeräte präsentiert. FOTO: Ralf Hirschberger / dpa
Anzug- und Uniformträger haben ihre Zeit gehabt, jetzt ist die Luftfahrtmesse Ila für alle geöffnet: Zu sehen sind rund 200 Fluggeräte von großen Transport- und Passagierflugzeugen bis zu wendigen Drohnen.

Rund 1100 Aussteller zeigen bis Sonntag zum Beispiel Flugzeuge, Drohnen, Flugtaxis und Raketentechnik. In jedem Passagierflugzeug stecke deutsche Technologie, sagte der Präsident des Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI), Klaus Richter, zum Auftakt. Auch die Cottbuser BTU gehört zu den Ausstellern.

Schon daran könne man sehen, dass Deutschland in der Luft- und Raumfahrt eine der führenden Nationen sei. „Und das ist nur im europäischen Zusammenwirken möglich“, sagte Richter. Das gelte für Flugzeuge, Helikopter, Raketen und Satelliten. Frankreich ist in diesem Jahr Partnerland der Messe, die neben Farnborough und Le Bourget als drittgrößte Luftfahrtmesse Europas gilt.

Insgesamt werden 150 000 Besucher auf dem Messegelände in Schönefeld erwartet, wo 200 Fluggeräte stehen. Themen sind Kerosinsparen, elektrisches Fliegen und Flugtaxis. Auch mehrere Rüstungskonzerne stellen aus.

(dpa/bob)