| 02:37 Uhr

Lüpertz widmet sich Schinkel in Neuruppin

Neuruppin. Markus Lüpertz hat sich künstlerisch mit den Werken des preußischen Baumeisters Karl Friedrich Schinkel (1781-1841) auseinandergesetzt. Das Ergebnis sind 20 Arbeiten des Malers, Grafikers und Bildhauers, die ab 11. dpa/pb

Juni in Schinkels Geburtsstadt Neuruppin gezeigt werden, teilte das Kulturhaus Neuruppin am Montag mit.

In der Ausstellung in der Kulturkirche sind zudem etwa 40 Zeichnungen und Grafiken des 76-Jährigen zu den Themen Musik und Menschen zu sehen. Die Schau läuft bis 9. September.

Lüpertz arbeitete zeitweise in einem Atelier im Landkreis Teltow-Fläming. Nach einem Einbruch dort Ende 2015 gab er es allerdings wieder auf.