ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:35 Uhr

Lausitz-Kaserne soll Platz für etwa 700 Asylbewerber bieten

Lausitz-Kaserne Doberlug-Kirchhain
Lausitz-Kaserne Doberlug-Kirchhain FOTO: Dietmar Seidel
Doberlug-Kirchhain. Zwei Unterkunftsgebäude werden ab dem Spätherbst in der ehemaligen Lausitz-Kaserne in Doberlug-Kirchhain (Elbe-Elster) als Außenstelle der Erstaufnahmeeinrichtung in Eisenhüttenstadt in Betrieb gehen. Darüber informierte am Donnerstag Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) mehr als 400 Anwohner und Gewerbetreibende. leh

Es entstehen 256 Plätze in einem Männerwohnheim und 513 Plätze in einem Familienwohnheim.

Die Asylbewerber werden in der Regel sechs bis acht Wochen in Doberlug-Kirchhain verweilen und danach verschiedenen Landkreisen zugewiesen, sagte der Leiter der Erstaufnahmeeinrichtung in Eisenhüttenstadt, Frank Nürnberger.