ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Land zahlt mehr Geld für Energiewende

Potsdam. Brandenburg will die Energiewende vorantreiben und zahlt den Kreisen und Städten dafür mehr Geld. 2014 und 2015 sollen zusätzlich jeweils insgesamt 500 000 Euro an die Regionalen Planungsgemeinschaften gehen, teilte das Infrastrukturministerium den zuständigen Landräten und Oberbürgermeister mit. dpa/kr

Die Gremien sind unter anderem für die regionalen Energiekonzepte zuständig und erhalten dafür Geld vom Land. Im vergangenen Jahr waren dies insgesamt rund 1,83 Millionen Euro, wie ein Ministeriumssprecher sagte.

Von der Aufstockung profitieren laut Ministerium vor allem die Planungsgemeinschaften Lausitz-Spreewald (122 194 Euro) und Havelland-Fläming (120 508 Euro). Dort geht es laut Ministerium vor allem darum, Gebiete für Windkraftanlagen festzulegen.

Laut Wirtschaftsministerium nimmt die Leistungskraft von Windenergie in Brandenburg immer mehr zu. Ende Juni 2013 verfügte das Land laut Angaben über eine Produktionskapazität von knapp 4900 Megawatt. Dies sei anderthalb Mal so viel wie das Kohlekraftwerk Jänschwalde produzieren kann.