ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 06:38 Uhr

Land unter in Elbe-Elster
Unwetter verschonen die Lausitz 

 Ausreichend Wasser unterm Kiel hatten am Donnerstagnachmittag die Autos in Hohenleipisch, wo nach einem Starkregen die Straßen geflutet waren.
Ausreichend Wasser unterm Kiel hatten am Donnerstagnachmittag die Autos in Hohenleipisch, wo nach einem Starkregen die Straßen geflutet waren. FOTO: VRS
Cottbus. Gewitter und Starkregen treffen überwiegend Elbe-Elster. Große Schäden bleiben aber aus.

Die von den Meteorologen für Donnerstagnachmittag vorausgesagten Gewitter und Unwetter haben die Lausitz nur in Teilen heimgesucht. Während in der Elbe-Elster-Region Starkregen mancherorts für Überschwemmungen sorgte, blieb es in der sächsischen Lausitz weitgehend trocken.

Auf den Karten des Deutschen Wetterdienstes bewegten sich die Unwetterfronten zwar auf die Lausitz zu, machten aber um Ostsachsen und Cottbus einen Bogen – zumindest bis zum Abend, als es auch hier blitzte, donnerte und regnete.

In Elbe-Elster dagegen standen Straßen unter Wasser, die Feuerwehr musste voll gelaufene Keller auspumpen. In manchen Straßen in Hohenleipisch, Doberlug-Kirchhain oder Crinitz drückte das Wasser Kanaldeckel nach oben. Ein besonders kurioses Bild bot die Bahnbrücke in der Döllinger Straße in Hohenleipisch. Während unten die Züge rollten, war oben die Brücke zeitweise wie ein Flusslauf vollkommen überflutet. Die Unwetter waren von der Prignitz über Berlin in die Lausitz gezogen. Im Spreewald goss es mancherorts. Bei Lieberose hagelte es sogar kräftig, dabei fielen Hagelkörner mit rund vier Zentimeter Durchmesser. Große Schäden blieben in der Region aber aus.

Auch in Berlin standen Straßen unter Wasser, Feuerwehren waren im Dauereinsatz. Wegen der Unwetter musste zeitweise sogar die Abfertigung an den Flughäfen Tegel und Schönefeld eingestellt werden. Begründet wurde dies mit der Gefahr von Blitzschlägen und Wind: „Bei zu starkem Wind dürfen wir nicht mit allen Fahrzeugen abfertigen“, sagte ein Sprecher der Flughafengesellschaft.

(bl/vrs)