ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:58 Uhr

Intendant Schüler empfiehlt Pause
Kulturministerin trifft Musiker und Sänger

Cottbus. Sänger und Musiker des Cottbuser Staatstheaters haben sich am Montagabend mit Brandenburgs Kulturministerin Martina Münch (SPD) und dem Cottbuser Oberbürgermeister Holger Kelch (CDU) getroffen, um zu beraten, wie es nach dem Zerwürfnissen weitergehen sollte.

Die Orchestermusiker forderten in einem Brief die Theaterleitung auf, Generalmusikdirektor Evan Alexis Christ mit sofortiger Wirkung zu suspendieren: „Wir sind nicht mehr bereit, unter seiner Leitung zu spielen“, schreiben sie darin.

Brief der Mitglieder des Orchesters an Intendant Martin Schüler und den Vorsitzender des Vorstandes der brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt, Dr. Martin Roeder.
Brief der Mitglieder des Orchesters an Intendant Martin Schüler und den Vorsitzender des Vorstandes der brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt, Dr. Martin Roeder. FOTO: Pohlandt / Philharmonisches Orchester des S

In 14 Tagen soll weiter nach Lösungen gesucht werden. Die Musiker hatten zuvor in einem Brief die Theaterleitung aufgefordert, den Generalmusikdirektor zu suspendieren. Gegenüber dem rbb plädierte Intendant Martin Schüler für Pause statt Rücktritt.

(ik)