ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:41 Uhr

Kulturtipps
Konzert und Kabarett in Senftenberg

 Die Kabarettistin Simone Solga sorgt am Montag an der Neuen Bühne für Ärger.
Die Kabarettistin Simone Solga sorgt am Montag an der Neuen Bühne für Ärger. FOTO: Smetek/ Reichenbach
Senftenberg. (red/ik) Beschwingt geht es an der Neuen Bühne ins neue Jahr. Man kann fast schon von einer kleinen Tradition sprechen, denn die Leipziger Salon-Philharmoniker geben sich am Sonntag, 17 Uhr, bereits zum dritten Mal die Ehre, dem Senftenberger Publikum den Start zu erleichtern.

Sie präsentieren im Großen Saal der Neuen Bühne wieder ein wahres Feuerwerk an Melodien von Jacques Offenbach bis Johann Strauß. Die Solistinnen sind keine Unbekannten in Senftenberg mehr. Gabriele Bernsdorf und Mona Deibele nehmen diesmal mit Gerd Vogel vom Opernhaus Halle einen Bariton in ihre Mitte, der mit Stimme und komödiantischem Talent die Herzen der Konzertbesucher im Sturm erobern will. Und keine Sorge: „Der Radetzkymarsch“ wird auch diesmal nicht fehlen.

„Das gibt Ärger“ verspricht am Montag ab 20 Uhr Simone Solga, die in der Reihe „Kabarett à la Carte“ für einen humorvollen Jahresauftakt sorgt. Simone Solga, die zu den profiliertesten deutschen Kabarettistinnen gehört, lässt als „Kanzlersouffleuse“ im Programm alle Hemmungen fallen und rechnet endgültig mit ihrem Arbeitgeber ab.

Wer die Solga live an ihre Grenzen und noch ein ganzes Stück weiter begleiten will, wird etwas zum Lachen haben.

Karten für das Konzert am Sonntag gibt es im Vorverkauf an der Theaterkasse im Besucherzentrum der neuen Bühne in der Rathenaustraße und in allen Vorverkaufsstellen sowie an der Abendkasse. Einige Karten für das Kabarett sind auch noch zu haben.