ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

Knabe fordert Debatte zur Zukunft des Amtes für die Stasi-Unterlagen

Berlin. Der Direktor der Berliner Stasiopfer-Gedenkstätte, Hubertus Knabe, hat eine öffentliche Debatte über die Zukunft der Stasi-Unterlagen-Behörde gefordert. Kompromisse, die hinter verschlossenen Türen ausgehandelt werden, würden nicht gebraucht, sagte Knabe. dpa/roe

Der Historiker kritisierte damit den Kulturausschuss des Bundestages, dessen Sitzung an diesem Mittwoch nicht öffentlich ist. Dort will eine unabhängige Expertenkommission ihre Vorschläge für die Struktur der Bundesbehörde und den künftigen Umgang mit den Stasi-Akten vorstellen. Knabe forderte, die Eckpunkte müssten unverzüglich veröffentlicht werden.