| 02:38 Uhr

Kindes-Entführerin in Hannover gefasst: Baby gesund zurück

Potsdam. Eine fremde Frau hat das Baby einer Mutter in Potsdam über Stunden entführt und ist mit dem kleinen Mädchen bis nach Hannover geflohen. Dort nahmen Beamte die 19-Jährige am Donnerstag in einem Einkaufsmarkt fest, nachdem ihr Handy geortet worden war, wie die Polizeidirektion West in Brandenburg am Freitag mitteilte. dpa/kr

Das vier Monate alte Baby war unversehrt und wurde in einem Krankenhaus versorgt. Die 35-Jährige konnte ihr Baby am Freitag wieder in die Arme schließen - in Hannover. Samt Familie war sie dorthin gereist.

Warum die 19-Jährige mit dem Kind flüchtete, ist bislang unklar. Dazu wird laut Polizei ermittelt. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft in Potsdam handelt es sich bei der Täterin um eine Heranwachsende ohne festen Wohnsitz. "Nach bisherigen Erkenntnissen hat sich die 19-Jährige mal hier und mal dort aufgehalten." Derzeit müsse mit der Staatsanwaltschaft Hannover noch die Frage der Zuständigkeit für den Fall geklärt werden.

Die junge Frau hatte die 35 Jahre alte Mutter angesprochen, während diese am Donnerstagnachmittag mit der kleinen Tochter und zwei Söhnen beim Einkaufen war. Sie bot ihr an, auf das Baby im Kinderwagen aufzupassen, während die Mutter ihre Einkäufe in die Wohnung trug. Als die 35-Jährige zurückkehrte, waren die Frau und ihr Baby verschwunden.