ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:24 Uhr

Innenminister: Regelungen zur Videoüberwachung auf Prüfstand

Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD).
Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD). FOTO: Ralf Hirschberger (dpa-Zentralbild)
Potsdam. Die Regelungen zur Videoüberwachung kommen auch in Brandenburg auf den Prüfstand. Diskutiert wird dazu bundesweit über eine Novelle. dpa

Derzeit könne die Polizei zum Beispiel an Kriminalitätsschwerpunkten die Videotechnik einsetzen, nicht aber an Orten, die womöglich ein Ziel von Anschlägen werden könnten, sagte Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) am Donnerstag im Innenausschuss des Landtags.

Bundesweit werde derzeit über eine Novelle debattiert. In Brandenburg sei ohnehin schon eine Änderung des Polizeirechts geplant, mit der sogenannte Bodycams für Polizisten geregelt werden sollen. Dabei handelt es sich um Kameras, die die Sicherheit der Beamten erhöhen sollen. Schröter hatte zuvor schon nach dem Anschlag von Berlin eine Ausweitung der Videotechnik gefordert.