ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

Immer mehr Falschgeld in Sachsen

Dresden.. In Sachsen ist immer mehr Falschgeld im Umlauf. Mit mehr als 1600 registrierten Fällen im Jahr 2003 hat sich die Anzahl im Vergleich zum Vorjahr nahezu verdreifacht, berichtet ein privater Rundfunksender am Samstag. Der Sender beruft sich auf Angaben des Landeskriminalamtes (LKA) Sachsen.


Danach wurden im Jahre 2002 knapp 600 Fälle registriert. Besonders häufig wird laut LKA der 100-Euro-Schein gefälscht. Davon seien im vergangenen Jahr etwa 1000 Stück aufgefallen.
Dem Bericht zufolge werden die gefälschten Banknoten überwiegend in Osteuropa hergestellt. Es handele sich meist um Farbdrucke und Farbkopien. Zu D-Mark-Zeiten wurden nach Angaben des LKA-Sprechers Lothar Hofner jährlich 1200 bis 1400 Fälschungen festgestellt. (dpa/ta)